Du betreibst eine Webseite und hast Google Fonts oder YouTube-Videos eingebunden? Dann solltest du unbedingt weiterlesen! Denn wenn du nicht aufpasst, könnte das zu einem teuren Fehler werden. Eine nichtkonforme Einbindung dieser Dienste kann nämlich dazu führen, dass du eine Abmahnung erhältst oder sogar hohe Strafen zahlen musst.

Das Problem ist, dass sowohl Google Fonts als auch YouTube-Videos Daten an Google übermitteln. Dabei geht es um die IP-Adresse der Besucher deiner Webseite sowie um weitere Informationen wie Browser- und Betriebssystem-Version. Das ist problematisch, weil es sich dabei um personenbezogene Daten handelt. Und wenn du diese Daten ohne Einwilligung der betroffenen Personen erhebst und übermittelst, verstößt du gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Um das zu vermeiden, musst du sicherstellen, dass die Einbindung von Google Fonts und YouTube-Videos auf deiner Webseite DSGVO-konform erfolgt. Das bedeutet, dass du eine Einwilligung der betroffenen Personen einholen musst, bevor du ihre Daten erhebst und übermittelst. Du solltest also entweder eine Opt-in-Lösung verwenden oder einen Hinweis auf deiner Webseite einblenden, der darauf hinweist, dass personenbezogene Daten erhoben werden.

Falls du das nicht tust, riskierst du nicht nur eine Abmahnung oder hohe Strafen, sondern auch einen Imageschaden für dein Unternehmen. Denn wenn deine Besucher das Gefühl haben, dass du ihre Daten nicht schützt, werden sie deine Webseite mit hoher Wahrscheinlichkeit schnell wieder verlassen und dich negativ bewerten.

Daher solltest du unbedingt sicherstellen, dass deine Einbindung von Google Fonts und YouTube-Videos DSGVO-konform erfolgt. Prüfe, ob du eine Einwilligung einholst oder einen Hinweis auf deiner Webseite einblendest. Wenn du unsicher bist, ob deine Einbindung korrekt ist, solltest du einen Experten zu Rate ziehen. Es lohnt sich, um teure Abmahnungen und Strafen zu vermeiden und das Vertrauen deiner Besucher zu gewinnen.

Prüfe selbst, ob deine Webseite für diese beiden Fälle DSGVO-konform ist:
www.ccm19.de/google-fonts-checker

Solltest du eine Warnmeldung angezeigt bekommen, ist es höchste Zeit zu handeln! Schreib‘ mir gerne und ich kümmere mich darum für dich.